Retter proben Ernstfall am Lift

Wie rettet man Menschen schnellstmöglich aus einem Sessellift? 

Diese Frage stand am Montagabend im Mittelpunkt einer Übung der Bergwacht Oberwiesenthal und von Kameraden der Stadtfeuerwehr Annaberg-Buchholz. Unter anderem wurden am Fichtelberg Geräte zur Rettung erklärt und der Ablauf Schritt für Schritt durchgegangen. Es war die erste Ausbildung, die Bergwacht sowie der Bergbau- und Höhenrettungszug gemeinsam absolvierten. “In Zukunft wollen wir solche Übungen halbjährlich ansetzen”, sagte Anton Porstmann von der Bergwacht. Im Ernstfall sei es Ziel, alle Festsitzenden in maximal zwei Stunden zu befreien, wofür etwa 20 Einsatzkräfte notwendig sind – was nur gehe, wenn Bergretter und Feuerwehr zusammenarbeiten.

erschienen in FREIE PRESSE 24.07.2013 Foto: Bernd März

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.