ÖFFENTLICHKEITSARBEIT DER BESONDEREN ART

→ „Die Bergwacht Oberwiesenthal stellt sich vor!“

Das es die Bergwacht Oberwiesenthal gibt wissen viele. Doch die meisten Leute verbinden die Arbeit der Bergwacht am Fuße des Fichtelberg immer mit der Rettung verunfallter Wintersportler. Zweifelsohne, dass ist eine unserer Hauptaufgaben, aber halt auch nur eine von vielen!
Genau um diese Missverständnis zu beheben haben die Retter aus Oberwiesenthal gestern zur Veranstaltung „Die Bergwacht Oberwiesenthal stellt sich vor!“ eingeladen.
Geladen waren Vertreter aus Politik, von Behörden und anderen Hilfsorganisationen wie z.B. Feuerwehr oder Rettungsleitstelle, aber auch unsere Förderer und Hoteliers und Vertreter der Medien.
Eine reine Informationsveranstaltung schien uns zu langweilig und nicht zielführend. Wir wollten die Arbeit der Bergwacht „erlebbar“ machen und sie dort zeigen wo sie stattfindet- im Gelände!
Nach einer kurzen Präsentation mit Vermittlung der wichtigsten Fakten machte sich die Gruppe von ca. 30 Personen unter Führung unserer Bereitschaftsleiterin Ina Baumheier mit der Seilschwebebahn auf den Weg zu Sachsens höchsten Gipfel. Dort ging es zu Fuß über „Eckbauer“ und den „Schönjungferngrund“ zurück zur Wache. Auf der Strecke wurden vier Schauvorführungen demonstriert. Dabei wurden die standardisierten Verfahren der
„Baumrettung“
„Personenrettung aus unwegsamen Gelände“
„Reanimation mit AED- Anwendung“
„Personenrettung aus einer Sesselliftanlage“
gezeigt.

   
Anschließend wurde sich über die Einsatzmöglichkeiten der Bergwacht Oberwiesenthal bei einem Imbiss ausgetauscht, Kontakte geknüpft und auch gern alle möglichen Fragen rund um die Bergrettung beantwortet.
Alle Gäste zogen ein positives Fazit des Tages. Ein großer Teil war sichtlich überrascht, über die Mittel und Möglichkeiten der Bergwacht Oberwiesenthal! Für uns ein schöner Beweis, dass eine Veranstaltung dieser Art absolut notwendig war, um wieder einem größeren Personenkreis zu vermitteln- BERGWACHT OBERWIESENTHAL- GANZJÄHRIG AKTIV!


Ein besonderer Dank gilt der Geschäftsführung der Fichtelbergschwebebahn für die kostenlose Bereitstellung der Fahrkarten und dem „Ahornhotel Oberwiesenthal“ für die kostenlose Zubereitung des reichhaltigen Imbiss!
Besonders hat es uns gefreut Vertreter der benachbarten Horska Sluzba aus Bozi Dar begrüßen zu dürfen!

Sollten auch Sie die ehrenamtliche Arbeit der Bergwacht Oberwiesenthal unterstützen wollen: IBAN: DE 98 870 540 00 35900 00219

Wir würden uns freuen!

Text: Anton Bilder: Sebastioan Paul (www.16zu9.net)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.