DSV Skiwacht

 

v.l.n.r.: Michael Ludwig; Andreas Böhme; Jörg Escher

Die Skiwacht wird finanziert und organisiert von der Stiftung Sicherheit Im Skisport. Die SIS ist als Selbsthilfeorganisation des Skisports in Deutschland angelegt und erfüllt ihre Aufgaben in freier, privater Initiative aus Beiträgen,sowie aus Förderbeiträgen von Sponsoren (insbesondere des Versicherers ARAG) und aus Spenden.

Alle hauptamtlichen Mitarbeiter der Skiwacht sind zugleich ehrenamtliche Bergwachtfrauen und -männer. In dieser Funktion führen sie die Bergung und Transport von Verletzten an den Wochentagen aus.

Unser vorrangiges Ziel jedoch ist und bleibt, Unfälle durch präventive Maßnahmen zu verhindern.

Auch der Umweltschutz gehört zu den Aufgaben unserer DSV-Skiwacht. Hier liegt der Schwerpunkt auf Information und Aufklärung. Wir versuchen, das Verständnis der Wintersportler für den schonenden Umgang mit der Natur zu wecken.

Vor der Wende wurde die Absicherung der Pisten an den Wochentagen von Mitarbeitern der Kurverwaltung durchgeführt. Das war dann so nicht mehr möglich deshalb gibt es seit der Saison 1991/92 die Skiwacht in O`thal. Begonnen wurde mit zwei Kameraden, Gottfried Reißmann und Willy Pöschel und seit 1993/94 mit 3 Kameraden.

Ihren Sitz hat die Skiwacht Oberwiesenthal ebenfalls in der Bergwachtstation.

Aufgaben der Skiwacht sind:

- Kontrolle der Abfahrtstrecken
- Unfallschwerpunkte entschärfen
- Aufklärung der Skifahrer
- Durchsetzten der FIS-Regeln
- Unterstützen der Liftbetreiber bei Absperrungen usw.