NACHRUF

Nachruf Walter Förster
Nach schwerer Krankheit ist unser ehemaliger Bereitschaftsleiter Walter Förster am 16.04.2016 im Alter von 76 Jahren verstorben.
Sein Leben stand ganz im Zeichen der Bergwacht. Walter Förster hat als Vorsitzender die Bergwacht Oberwiesenthal 32 Jahre lang verantwortlich geführt und wesentlich geprägt. Als einer der Mitbegründer der Bergwacht konnte er viele wichtige Entwicklungen maßgeblich begleiten. Sein unermüdlicher Einsatz im Rahmen der Bergwacht und parallel im DRK Kreisvorstand verlangten von ihm und seiner Familie ein hohes Maß an
Einsatzbereitschaft. Geradlinigkeit und Pflichtbewusstsein waren dabei wesentliche Bestandteile seiner Arbeit.
Die Bergwacht verliert mit ihm einen engagierten Kameraden, der sich besonders für die Nachwuchsförderung einsetzte. 1967 führte Walter seinen ersten eigenen Lehrgang für „Junge Bergunfallhelfer“ durch, viele weitere sollten ihm folgen.
Durch sein nachhaltiges und kraftvolles Wirken wurde ein wichtiger Grundstock gelegt auf dem die nachfolgenden Führungsverantwortlichen aufbauen konnten.
Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Hurra Ferien !!!

Wir wünschen unseren Jugendrotkreuzmitgliedern aber auch allen anderen
Schülerinnen und Schülern erholsame und zugleich erlebnisreiche
Ferientage.

Der erste Ausbildungstermin im neuen Schuljahr ist der
26.08.2015 jeweils 16:00 bzw. 17.00 Uhr.

Eure Bergwacht Oberwiesenthal

DER „POTT“ IST WIEDER UNSER – JRK- Kreiswettkampf 2015

 Am 09. Mai fand der diesjährige JRK- Kreiswettkampf im Bereich des Kurparkes in Thermalbad-Wiesenbad statt.
Die Bergwacht Oberwiesenthal ging jeweils mit einer Gruppe in der Altersstufe I und II an den Start.
Unsere „Kleinen“ waren sichtlich aufgeregt. Die „großen Jungs“ gingen mit der entsprechenden Routine in den Vergleichswettkampf. Nach außen zeigten sie sich gelassen. Die Erfahrung aus den letzten Jahren war bei ihnen spührbar. Dennoch, es galt den Pokal zu verteidigen! Spätestens bei diesem Gedanken machte sich auch bei ihnen eine gesunde Aufregung breit!
Kurz nach 10:00 Uhr war es dann endlich soweit, nach der Eröffnung durch den Kreisgeschäftsführer starteten die Kinder in den zwei Altersstufen zu den einzelnen Stationen.
Insgesamt 9 verschiedene Themenbereiche, von Natur und Umwelt, Verkehrserziehung, Brandschutz, Karte und Kompass und natürlich Erste Hilfe in Theorie und Praxis wurden absolviert.