Neujahrsgrüße

Zum Jahreswechsel wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden, Bekannten und Förderern alles Gute. Wir bedanken uns für Euren Einsatz, wünschen Euch ein gesundes, unfallfreies und glückliches Jahr 2017 und hoffen auch weiterhin auf Eure tatkräftige Mitwirkung und Unterstützung.

Ein kleiner Hinweis zum Jahresanfang:
Derzeit herrschen am Fichtelberg sehr gute Skibedingungen. Auch Langlauf und Wandern ist gut möglich, Rodeln mit Einschränkungen auch. Bitte beachtet zu Eurer eigenen Sicherheit die Hinweise der Pistenbetreiber und befahrt die gesperrten Pisten oder Rodelstrecken nicht.

FÜR IHRE SICHERHEIT IM EINSATZ

→ Bergrettungswache am Fichtelberg nun auch werktags wieder voll besetzt! 

Seit dieser Woche ist unsere Bergrettungswache auch an den Werktagen ständig mit drei hauptamtlichen Mitarbeitern der Skiwacht besetzt um im Ernstfall schnell helfen zu können.

Deren Aufgabe ist neben der Rettung verunfallter Wintersportler vor allem die Verhinderung von Unfällen durch das Ergreifen geeigneter Gegen-maßnahmen. So kontrollieren die Kameraden täglich den Zustand der Pisten und Pisten-begrenzungen, beseitigen Gefahrenstellen oder geben gegebenenfalls Rückmeldung an die Liftbetreiber. 

Helme, Helme, Helme

 → Neue Kopfbedeckung für die Bergwacht Oberwiesenthal

Unsere Bereitschaft freut sich über 40 neue Helme.
Unsere bisherigen Helme mussten ausgetauscht werden, weil die gesetzliche Ablagefrist erreicht wurde. 
Im Sportgeschäft Gahler bekamen wir ein sehr gutes Angebot und konnten somit die Helme für alle Kameraden auf einmal austauschen.
Wir danken der Firma Sport Gahler Oberwiesenthal für ihre Unterstützung.
Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit unserer Kameraden im täglichen Einsatz.

60 Jahre Bergwacht Oberwiesenthal im Deutschen Roten Kreuz

Die Entwicklung eines Rettungsdienstes, insbesondere eines Bergrettungsdienstes, am Fichtelberg ist eng mit der touristischen Erschließung und der Etablierung des Wintersports an Sachsens höchsten Gipfel verbunden. So verwundert es nicht, dass die historischen Anfänge eines Bergrettungsdienstes so alt sind wie der Wintersport in Oberwiesenthal selber.